Zurück zu Beratung

How-To: BH-Aufbewahrung

Die Aufbewahrung deiner BHs sorgt nicht nur für Ordnung, sondern auch für eine längere Haltbarkeit und Form deines BHs.

von Daniela

3. November 2021 • 2 Min. Lesezeit

BHs Wäscheleine hängend

Wir geben dir Tipps, wie du deine BHs richtig verstauen kannst

Ganz klar: Wir Frauen lieben unsere BHs! Sie sind ja schließlich auch den ganzen Tag an unserer Seite und lassen uns nicht im Stich. Sie sind unsere Stütze und egal ob Dessous oder Basic eines der schönsten Kleidungsstücke. Feiern und lieben wir sie am Tag, werden sie am Abend oft achtlos ausgezogen und in die Schublade zur restlichen Wäsche geworfen. Doch jede Frau weiß: Wenn man einen BH gefunden hat, der einwandfrei sitzt, möchte man ihn besonders lange behalten. Deshalb ist es besonders wichtig, dass wir unseren BH richtig aufbewahren.

Wir geben dir ein paar Ideen, wie du Push-Up, Balconette und Co. am besten im Kleiderschrank lagern kannst – platzsparend und ordentlich.

BHs richtig aufbewahren – unsere Tipps

1. Richtig ausgelegt

Bestimmt hast du auch schon oft die Cups deines BHs ineinander gefaltet und den Steg verdreht, um den BH platzsparend aufzubewahren? Lieber nicht! So verliert dein liebster BH, der im Moment wahrscheinlich perfekt sitzt, ganz schnell seine Form. Richtig ist: Lege die BHs ausgebreitet in die Schublade. Das braucht zwar mehr Platz, hält sie aber schön in Form! Übrigens: Es gibt spezielle Aufbewahrungsboxen für BHs. Diese Boxen sind speziell geformt, um deinen BH zu schonen und platzsparend zu verstauen. Damit ist es besonders leicht.

2. Bitte geschlossen!

Achtest du darauf, dass die Haken der Büstenhalter stets verschlossen sind, auch wenn du ihn nicht gerade trägst? Auch in diesem Punkt muss sich bestimmt jede Frau das ein oder andere Mal schuldig bekennen. Legst du den BH nämlich mit offenen Häkchen in die Schublade, kannst du schnell andere Modelle aus zarten Stoffen wie Spitze damit kaputt machen oder sogar die Haken verbiegen. Auch hier hilft die Aufbewahrungsbox für deinen BH, da du in jede Box einen BH legen kannst. Mit Reißverschluss an den kleinen Taschen kannst du so die anderen BHs und feine Stoffe vor den Haken schützen.

3. Auf die Bügel

Wenn du in deinen Schubladen oder Boxen nicht genug Platz für deine Dessous hast, kannst du die BHs auch perfekt auf Kleiderbügel im Schrank hängen! Am besten eignen sich hier Varianten mit Kerben. So rutschen die Träger nicht vom Bügel. Wichtig dabei ist aber, dass du sie auch hier mit geschlossenen Haken aufhängst. Unser Tipp: Wenn du die richtigen Kleiderbügel verwendest, kannst du diese ineinander hängen. Damit sparst du Platz, schaffst Ordnung und es sieht zum Beispiel an der Innenseite deiner Kleiderschranktüren auch dekorativ aus! Achte aber darauf, dass du die BHs nicht durch zu viel Klamotten auf der Stange zusammendrückst und dadurch die Cups verformst.


Lust auf mehr von ONMYSKIN? Lies hier weiter: