Inspiration

undefined
© Mey

12. März

Wie wasche ich meinen BH richtig?


Falls du dir diese Frage noch nicht gestellt hast, macht das nichts. Denn du bist nicht die Einzige. Die wenigsten Frauen achten auf die richtige Pflege ihres Büstenhalters. Doch auch dieses Bekleidungsstück verdient es, optimal gepflegt und behandelt zu werden. Denn nur dann hast du lange Freude an deinem schicken BH. Besonders, wenn du einen zarten Bra mit Stickereien, einen BH in kräftigen Farben oder auch in Schwarz oder Weiß besitzt. Jeder einzelne Büstenhalter benötigt optimale Pflege, damit die Farben lange leuchten, das Weiß keinen Grauschleier bekommt und die Form der Schalen und das Material erhalten bleiben. Damit dir in Zukunft keine Fehler mehr beim Waschen deines BHs unterlaufen, haben wir dir hilfreiche Tipps zusammengetragen.

Tipp 1: Waschen mit der Hand
Einige BHs sind so fein gestrickt, besitzen aufwendige Applikationen oder zarte Stoffe, sodass sie für Maschinenwäsche nicht geeignet sind. Doch auch diese BHs müssen irgendwann einmal gewaschen werden. Hier lautet die beste Lösung Handwäsche. Es ist die schonendste Art, einen BH zu waschen und ganz schnell erledigt. Fülle dazu lauwarmes Wasser ins Waschbecken und füge etwas Waschmittel dazu. Feinwaschmittel eignet sich auch hierzu hervorragend. Weiche nun deinen BH in das Wasser ein. Doch Vorsicht! Nicht zu lange einweichen lassen! Das greift die Farbe und Form deines BHs an. Nach dem Einweichen kannst du nun per Hand den BH waschen und danach mit kaltem Wasser gut ausspülen. Achte hierbei darauf, alle Waschmittelreste gut auszuspülen.

Tipp 2: BH in der Waschmaschine
Ja, wir wissen es, manchmal muss es auch schnell gehen und die Zeit für eine ausgiebige Handwäsche reicht nicht ganz. Zu diesem Zweck ist es vollkommen ok, deinen BH mit der Waschmaschine zu waschen. Doch es genügt nicht, einfach deinen BH mit deiner restlichen Schmutzwäsche in die Trommel der Waschmaschine zu werfen. Auch bei Maschinenwäsche solltest du ein paar Hinweise beachten. Wenn du ein Wäschenetz für deinen BH besitzt, optimal! Dieses Säckchen aus einem feinen Netzstoff schützt deinen BH vor Reißverschlüssen deiner übrigen Klamotten. Solltest du kein Wäschenetz zu Hause haben, schließe vor dem Waschgang unbedingt die Häkchen deines BHs. Ansonsten könnten diese deine anderen Klamotten beschädigen. Außerdem solltest du auf die richtige Temperatur achten. Wasche deine BHs nicht über 30 Grad. Nur so behalten sie ihre Form und Farbe.


Tipp 3: BH trocknen - aber wie?
Egal für welchen Waschvorgang du dich entschieden hast, Hand- oder Maschinenwäsche, irgendwie muss dein BH nun wieder trocken werden. So verlockend es auch ist, Finger weg vom Trockner! Die heiße Luft im Trockner verformt deine BH-Cups unschön und die einstige Form kehrt nie wieder zurück. Lege den nassen BH am besten flach auf ein Handtuch oder auf den Wäscheständer. So kann er sanft trocknen und behält dabei seine Form. Achte dabei darauf, dass der nasse BH mit den Cups nach oben liegt.

Tipp 5: So oft solltest du deinen BH waschen
Der BH liegt ganz eng an deinem Körper an und saugt deshalb über den Tag hinweg eine Menge Schweiß auf. Daher solltest du den BH nicht zu lange tragen und regelmäßig waschen. Wenn du dabei unsere Waschtipps beachtest und die Pflegehinweise im BH-Etikett liest, steht einer langen Lebensdauer deines Bras nichts mehr im Wege. Scheue dich deshalb nicht davor, alle 3 bis 4 Tage deinen BH zu waschen. Denn was gibt es Schöneres, als frisch gewaschene Wäsche auf der Haut zu tragen?


Wenn du all unsere Tipps beachtest, dann steht deinem Lieblings-BH ein langes Leben bevor. Falls du noch keinen Lieblings-BH besitzt, dann stöbere im Shop nach Herzenslust.